Sie befinden sich hier: Schnoat / Brauchtum / Faschingshochzeit
Deutsch
Boarisch
Samstag, 21.09.2019

Faschingshochzeit in Aich 2012



Eine Faschingshochzeit ist eine Hochzeit mit vertauschten Rollen von Frauen und Männern. Die Braut ist dabei eine stattlicher Bursche im Brautkleid und der Bräutigam eine meist kleinere Dame im Anzug. Geheiratet wird dabei oft auf einem Misthaufen.

Fotos findet ihr hier

Die Vermählung



Liebe Trauergemeinde, liebe Trauenden,

sie sind hier und jetzt und heute vor dieser Trauergemeinde erschienen um sich vielleicht und ebban das Ja-Wort zu erzwingen. Vor der Zammgebung mias ma nu frong ob ebba wos dazua ; dafür ; davo wos oder dagegegn hod ?

Nicht der Fall - häd e nix g'nutzt. Nun tut was ihr nicht lassen könnt.

Der hier und jetzt und a no nachand erschienene Hochzeiter Franio von und zu fast Oabauern aus Zentral-, Mitter- oder Unterschnoat (nix genaus woas am net) und seine frisch onedaxte fast no jungfreuliche Hochzeiterin Bernhardiene von und zu hydraulikölbodade hoizwurmstichige ledige Kindsmagd aus da Zentral-Ober-Ober- oder Hochschnoat han vorher, jetz und nachernd do fast freiwillig herzong worn um sich zu traun.

Seit ihr gewillt de nachfolgenden Fragen nur mit ja zu beantworten ? Einwände gibt’s koane und na geht a net. Des probier ma doch glei a moi aus:

Hochzeida: bitte a klares Ja: ja
Braut: bitte a a klares Ja: Ja

Nachand kon ja nix mehr schiafge und mir leng a scho los:
Hochzeida, weast du deine Braut, die dich ausgewählt, hat aufgrund deiner Sparbücher; Grundstücke und Erbaschaften stehts lieben und ehren ? Wirst du ihrer stehts gedenken an allen Vergnügungsorten, Wirtshäusern und Stammtischen, wenn sie auf dich mit Lockenwicklern in den Haaren und mit dem Nudelholz wartet ? Wirst du dich dem Willen deiner Frau unterwerfen; die Belehrungen der Schwiegermutter stehts ohne Widerrede befolgen; sie ehren und ihr immer gehorchen?

Wir sehen lieber Bräutigam Franio, dass du gewillt bist in den Hafen der Foschingshochzeiter einzulaufen und nun befragen wir deine willenlose Nochnichtfrau. Die Braut bitte vortreten.

Wirst du deinen Bräutigamm, den du auserwählt hast wegen irdischer Güter immer lieben und verehren? Wirst du dich deinem Bräutigam immer hingeben, ihn gewähren lassen und ihm zahlreiche Kinder schenken und ihn nicht heiraten wegen Hab und Gut sondern wegen anderer Qualitäten?

Spruch: Die Wege des Herrn sind verschieden, sie führen aber meistens .... ins Wirtshaus.

Ich sehe, Ihr seid gewillt die Ehe einzugehen. Dann wollen wir die Trauung vollziehen: Da ihr gewillt seid, du da mit derer da und der da mit dir da, euch zu achten und zu unterschätzen, gelobt ihr euch gegenseitig die ewige Liebe, du da derer da und der da dir da und versprecht einander die Treue du da derer da und der da dir da bis das der Fasching euch scheidet, dich von dem da und dich von derer da.

Nun gebt euch das ja-Wort - du da dem da und du da derer da.

Spruch: Wenn die Zeit kommt in der man könnte, ist die Zeit vorüber in der man kann.

- Ringetauschen -

Ihr sollt die Ringe immer tragen an den Fingern und nicht unter den Augen. Reichet einander die Hand - Du da derer da und der da dir da.

- Strick ummewickeln -

Ich erkläre euch nun zu Mann und Frau

Latein OMI SPIRITUS FREIBIER WO BIST DU AMEN




letzte Änderung dieser Seite am 02.02.2014